``

Café ade

Wir richten uns neu aus. vegandi wandelt sich.
Der Plan eines veganen Cafés oder Bistros ist vom Tisch, auch wenn mein Herz daran hängt.

Der Grund: wir würden uns auf einem sehr schmalen Grad aufstellen.

Natürlich wäre uns jeder Gast willkommen. Aber die Gruppe, die wir direkt ansprechen, die VeganerInnen, machen bislang nur ein Prozent der Bevölkerung aus.

Mittlerweile gibt es viel mehr Restaurants/Cafés/Kneipen mit veganen Angeboten als vor eineinhalb Jahren. Auch fehlt uns nach wie vor der geeignete Ort zum richtigen Preis.

Trotzdem finden wir das vegane Angebot bei weitem noch nicht zufriedenstellend.

Der Schlemmerfaktor geht uns oft ab.

Gegenwärtig basteln wir im Privaten an selbstgemachtem veganen Eis herum. Einfach weil es schmeckt.

Roter Faden                                                                         

vegandis roter Faden

Roter Faden

Was auf jeden Fall bleiben muss, ist unser roter Faden:
fair + nachhaltig + vegan

Und der soll ergänzt werden durch:

gemeinnützig + gemeinwohlorientiert

 

Nur das Beste

Das wollen wir: nur die besten Produkte verkaufen mit kleinem ökologischen Fußabdruck, an denen kein Tierleid klebt, die lange haltbar und möglichst zeitlos sind.

Unser Ziel wird es sein, Produkte mit verlängerter Gewährleistungs-/Garantiezeiten anzubieten. Ein Anreiz für den Hersteller nur Bestes zu produzieren und für Käufer ein Hinweis mehr für ein hervorragendes Produkt.

Wenn es das „Beste“ auf dem Markt nicht gibt, dann werden wir es entwickeln oder herstellen lassen.

Gebrauchte und / oder up-gecyclte bzw. recycelte bzw. Waren werden auch zu unserem Angebot gehören. Es verlängert die Nutzungsdauer und belastet die Umwelt nicht zusätzlich.

Das ist der Plan.

Unkapitalistisch

Völlig „unkapitalistisch“ legen wir das Ziel unseres Wirtschaftens fest:

Wir wollen das Gemeinwohl erhöhen.

Das Wohl von Mitmenschen, Tier- und Umwelt, ZuliefererInnen, GeldgeberInnen, MitarbeiterInnen, KundInnen, Mitunternehmen, Standortgemeinden und zukünftigen Generationen soll durch unser Tun verbessert werden.

Gewinn effektiv einsetzen

Gewinn effektiv spenden

Gewinn effektiv spenden

Selbstverständlich wollen wir Gewinn erwirtschaften und zwar möglichst viel davon, ganz „kapitalistisch“. 

Diesen werden wir aber dorthin spenden, wo er für Mensch, Tier und Umwelt wirkungsvoll eingesetzt wird.

Mal sehen, ob wir das Finanzamt von unserer Gemeinnützigkeit überzeugen können.

 

Demnächst wird es hier einen Onlineshop mit ersten Produkten geben – mit „Dingen“, die du schon immer vermisst hast, brauchst und magst.

Was genau? 

Wir halten dich auf dem Laufenden.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Send this to a friend