``

BLITZLICHT | 2015-09-30 |

was lange währt… DHL ist mit uns und das Zelt ist bei uns – endlich

Die Sonne lacht, wir schleppen das Zelt in den Garten. Ritsch, ratsch, sind die Kartons aufgeschlitzt, das Aluminiumgestell des Zeltes blinkt uns in der Sonne an. Aus dem großen Karton lugt die gelbe Plane heraus. Ein schönes sattes Gelb. Wir hatten schon befürchtet, dass der Farbton zu sehr ins Orange geht. Das mögen wir nicht so. Keine Montageanleitung ist zu finden. Naja, geht auch ohne.

vegandis Express-Zelt - erste Schritte

vegandis erste Schritte

BoxenStop oder viel Luft nach oben

Wir entschieden uns für ein  Express-Zelt, das könne „man“ in 1 min aufstellen, so hieß es… wenn man es denn wirklich kann…
Naja, beim ersten Mal hat das noch nicht so ganz geklappt. Wir haben eher wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen agiert. Alle Einzelteile des Zeltes waren vorhanden, mit Umwegen über fünf Sackgassen wir haben es hingekriegt.
Morgengymnastik der etwas anderen Art.
Das Zelt ist ein ziemlich wichtiger Baustein.
Jetzt warten wir nur noch auf die Tische. Sie werden aller Voraussicht nach in ein paar Tagen eintrudeln.

vegandis Expresszelt - ähm... hier stimmt was nicht

vegandis Expresszelt
ähm… hier stimmt was nicht aber das Gelb ist schön ! 😉

vegandi an Marktamt: ersuchen dringend um Landeerlaubnis

Nachdem die Sache so weit gediehen ist, geht es an die Bewerbungen für die Standplätze auf den Märkten. Erst einmal haben wir uns für vier Wochenmärkte beworben. Linden Mitte, Stephansplatz, Lister Meile, Moltkeplatz.
Jetzt geht das Hoffen los, dass das Amt für Marktwesen unser Angebot füt interessant genug hält und uns in einer Lücke platzieren kann.
Wir sind ziemlich gespannt, was da kommt, das kannst du dir vorstellen.
Wir werden berichten.

ein Zelt das hält - vegandis - Expresszelt

 

Print Friendly, PDF & Email

Send this to a friend