``

Ruhig bleiben und weiter kochen, das war unser Motto in Hamburg

Während wir weiterhin nach geeigneten Räumlichkeiten für unser Café suchen, haben wir uns noch ein wenig Input und Inspiration geholt, in der veganen Kochschule Kurkuma in Hamburg. Und weil aller guten Dinge 3 sind haben wir gleich mal 3 Kochkurse gebucht, von denen wir mit dir ein paar Impressionen teilen wollen.

 

1. Pizzaparty – ein verfrühtes Pizzafeuerwerk

23-11-2016 mit Arne Ewerbeck von den The Vegetarien Diaries

Heute geht es für unser Projekt vegandi ab nach Hamburg – unser Auftrag: Best Pizza ever  – Pizzaparty Unser Ergebnis: tief in der Nacht kommen wir zurück nach Hannover, den Gaumen mit Brandblasen übersät, 12 Pizzen sind vertilgt, anteilig natürlich 😉 Reste wurden nicht gemacht.

Dazwischen gab es Pizzaböden, Pizzasaucen  und Pizzabeläge in allen Variationen zubereitet, inklusive andächtig vor dem Backofen stehen, über das Leben philosophieren und dem Werden zusehen.

Das hat erstens, wahnsinnig Spaß gemacht, zweitens sind es manchmal einfache Kleinigkeiten, die mich vom Hocker reißen. Als Pizzabelag gab es z.B. Spinat und darauf frische Champignons, sehr simpel, aber schmeckt einfach klasse.

 

2. Wir düsen im Sauseschritt und bringen aus Hamburg den Gaumenschmaus mit

26.11.2016 mit Roman Witt, dem Gründer der veganen Kochschule Kurkuma.

Veganer müssen auf so viel verzichten, sagt man. Beim Gaumenschmaus in der Kochschule wurden die Verhältnisse heute umgekehrt.

Die nachfolgenden Bilder sprechen für sich. Alles ohne die klassische, herkömmliche Dreiteilung Fleisch, Gemüse, Beilagen  – Es geht doch. Und wie!

3. Burgerlicious – BurgerAttac

19.12.2016: Am 19. Dezember war es soweit, Burgerlicious-KochEvent in Hamburg mit der Kochschule Kurkuma wieder mit Roman. Buns (Burger-Brötchen) in allen Farben, Saucen, Mayonnaise – der Cheese-Dip ist echt der Hammer – und  Patties.

Augen, Nase, Mund, Ohren, Hände – mit allen Sinnen habe ich die vielfältigen Geschmäcker entdeckt und genossen, … sooo lecker. Kirsten ging es wohl genauso, wenn ich die Sternchen in ihren Augen richtigt gedeutet habe  🙂

Die Dehnungsfähigkeit meines Magens habe ich ziemlich ausgereizt. Trotzdem ist es mir nicht gelungen, alles zu probieren.

Aber sieh selbst – hier ein paar Bilder von der BurgerAttac:

 

Send this to a friend